Die plattdeutsche Rechtschreibprüfung

Weitersagen

Eine plattdeutsche Rechtschreibprüfung? Wozu braucht man das?

Jeder, der eine Textverarbeitung wie Microsoft Word oder LibreOffice/OpenOffice benutzt, kennt die automatische Rechtschreibprüfung. Und sie ist eine große Hilfe. Sie unterkringelt fragwürdige Wörter und macht Korrekturvorschläge. Aber gibt es das auch auf Plattdeutsch?

Rechtschreibung, wozu?

Fangen wir grundsätzlich an: gibt es überhaupt eine plattdeutsche Rechtschreibung? Oder gar mehrere? Braucht man das? Und wenn ja, wie geht das? Hier geht es zu einer  Artikelserie über die Grundsätze plattdeutsche Rechtschreibung.

Plattformen

Welche Plattformen werden unterstützt? Welches Betriebssystem, welche Textverarbeitung brauche ich?

Download und Installation

Wo kannst Du die plattdeutsche Rechtschreibprüfung herunterladen und wie wird sie installiert?

Projektstatus

Wie weit ist das Rechtschreibmodul gediehen? Wie umfangreich ist die Wortliste? Hier gehts zum Projektstatus.

Mitmachen

Wie kannst Du bei dem Projekt mitmachen? Es gibt eine Mailingliste zum Projekt und ein kleines Team von Mitarbeitern. Über weitere Helfer würden wir uns freuen.

Projektgeschichte

Die ersten Anfänge der Rechtschreibprüfung liegen schon 10 Jahre zurück und sind eng mit Linux op Platt verknüpft. Eine kurze Geschichte des Projekts.

 

 

2 Gedanken zu “Die plattdeutsche Rechtschreibprüfung

  1. Da ich die Rechtschreibprüfung Platt noch nicht gesehen habe, kann ich zur Qualität nichts sagen. Aber die Idee finde ich toll. Da ich für die Lüneburger landeszeitung plattdeutsche Texte lektoriere, interssiert mich dies Projekt besonders.

  2. Pingback: Die plattdeutsche Rechtschreibprüfung - Ein Blog über Varel und Meer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.